Rede auf der Demo gegen das neue Versammlungsgesetz in NRW am 28.08.21 zum Thema „Care not Cops“

Versammlungsgesetz autoritäre Formierung 
Um es vorweg nochmal zu sagen: Das Versammlungsgesetz NRW ist von einer größtmöglichen Abneigung gegen die Versammlungsfreiheit getragen. Gerade in Zeiten eines gesellschaftlichen Rechtsrucks und autoritärer Formierung muss Versammlungsfreiheit ermöglicht und nicht beschränkt werden. 

weiterlesen…

Rede auf der feministischen Demo am 15.05.21

Heute, am 15. Mai, steht in Deutschland das Abtreibungsverbot seit verdammten 150 Jahren im Strafgesetzbuch. Ein Jubiläum, das wir nicht feiern wollen, sondern ein Tag, an dem wir unseren wütenden Protest umso lauter auf die Straße tragen wollen:Wir sagen heute: 150 Jahre – es reicht! Es ist an der Zeit, diese jahrhundertealte patriarchale Gesetzgebung, die tagtäglich darauf […]

weiterlesen...

150 Jahre §218 – Es reicht!

Am 15. Mai diesen Jahres jährt sich das Bestehen des Paragrafen 218 im Strafgesetzbuch zum 150. mal. Dieses Jubiläum ist kein Grund zum Feiern – der Paragraf kriminalisiert und verbietet Schwangerschaftsabbrüche und ist damit ein systematischer Angriff auf die körperliche Selbstbestimmung von FLINT*A (Frauen, Lesben, Inter, nicht-binäre, trans* und agender Personen).)

weiterlesen...

Rede anlässlich der „Versammlungsgesetz NRW stoppen“ – Kundgebung

Wir stehen hier heute zwar vor dem Büro der FDP, aber die FDP ist  gemeinsam mit der CDU  Teil der NRW Landesregierung, die den Gesetzentwurf vorgelegt hat.  Ich beginne mit einem Interview  des  CDU Landtagsfraktionexperten für Innere Sicherheit Christos Katzidis im rechtskonservativen  Bonner General-Anzeiger vom 7.Februar 2021.

weiterlesen...

Rede zum Housing Action Day 2021

Das Gespenst der Enteignung geistert durch Berlin. Eine Bewegung, diekämpferisch mit der Frage danach, wem gehört die Stadt und wem sollte sie eigentlich gehören, eine Dynamik ausgelöst hat, die wir weit weg von Berlin auch hier in Köln deutlich spüren können.

weiterlesen...