Rede auf der feministischen Demo am 15.05.21

Heute, am 15. Mai, steht in Deutschland das Abtreibungsverbot seit verdammten 150 Jahren im Strafgesetzbuch. Ein Jubiläum, das wir nicht feiern wollen, sondern ein Tag, an dem wir unseren wütenden Protest umso lauter auf die Straße tragen wollen:Wir sagen heute: 150 Jahre - es reicht! Es ist an der Zeit, diese jahrhundertealte patriarchale Gesetzgebung, die tagtäglich darauf ausgerichtet weiterlesen...

150 Jahre §218 – Es reicht!

Am 15. Mai diesen Jahres jährt sich das Bestehen des Paragrafen 218 im Strafgesetzbuch zum 150. mal. Dieses Jubiläum ist kein Grund zum Feiern - der Paragraf kriminalisiert und verbietet Schwangerschaftsabbrüche und ist damit ein systematischer Angriff auf die körperliche Selbstbestimmung von FLINT*A (Frauen, Lesben, Inter, nicht-binäre, trans* und agender Personen).) weiterlesen...

+++ Platzbesetzung und Stadtrallye für Reproduktive Gerechtigkeit +++

+++ Montag, 8. März 14-17 Uhr, Chlodwigplatz +++Am 8. März haben wir gleich zwei Aktionen geplant. Zum einen wird es eine Platzbesetzung am Chlodwigplatz geben vom feministischen Zusammenschluss Wütende Freund*innen. Zum anderen wird es eine aktionistische Stadtrallye geben von SoliMed Köln, Pro Familia in Action (PiA) und der Interventionistischen Linken Köln Kommt zahlreich und bringt weiterlesen...

IL-Tresen: Frauen*streik! Was heißt hier Streik?

Die Geschichte streikender Frauen* ist lang, erstreckt sich über 2000 Jahre, in denen Frauen* aufgrund ihrer spezifischen gesellschaftlichen Positionierung die Arbeit niederlegten. Während diese radikale Form feministischer Kämpfe meist unter dem Radar des allgemeinen Bewusstseins lief, entwickelte sich in den letzten Jahren eine feministische Bewegung rund um den internationalen Frauenkampftag, weiterlesen...

Warum gibt es keine Pille für den Mann? Suche nach einer (feministisch-materialistischen) Antwort.

Referent: Fabian Hennig (Geschlechterforschung, Berlin/Basel) Während Frauen auf eine Vielzahl moderner, d.h. reversibler Methoden zur Kontrazeption zurückgreifen können, gibt es für Männer auch fast 60 Jahre nach dem Marktgang der Antibabypille kein einziges derartiges Mittel. Erblickte Feminismus in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts in der „Antibabypille“ zunächst die Möglichkeit, dass weiterlesen...