Veranstaltungsreihe: Let’s build a Solidarity City – Von Zugehörigkeit und gleichen Rechten – Konzepte, Erfahrungen, lokale Handlungsfelder

Die ersten Veranstaltungen der Veranstaltungsreihe waren inspirierend, mutmachend und Anlass zur weiteren Vernetzung. Neben der Initiative Bürger*Asyl hat sich gestern bei der Veranstaltung “Gesundheit für Alle” eine Gruppe gefunden, die das Thema selbstorganisierter Polikliniken in Köln weiterdenken will. Abdallah und Ibrahim aus einem Lager in Osnabrück haben uns beim Menschenrechtsfestival ermutigt,  Selbstorganisierung gegen Abschiebungen voranzutreiben. Zudem haben wir eine Karte zur bereits bestehenden Solidarischen Stadt gezeichnet. Dieses Zeichnen eines solidarischen Kölns wollen wir in den weiteren Veranstaltungen fortsetzen und fragen: Wie kann Köln ein Ort sein, an dem alle Menschen gleichermaßen Zugang zu ihren Rechten und der Stadt haben, unabhängig vom Aufenthaltstitel? Wie können wir systematischen Ausschlüssen (wie z.B. -ismen oder Nationalität) ein Ende bereiten?

Es wird um um die Zusammenhänge von Migration und Arbeit und das Konzept der Urban Citizenship, das jenseits rassistischer Zuschreibungen den Blick auf die Normalität der Migration im urbanen Raum lenkt, gehen.

Nicht vergessen: Am 29.09. wollen wir zusammen nach Hamburg auf die große antirassistische Parade “We’ll Come United” fahren!

Kommende Veranstaltungen auf einen Blick:

Migrantische Arbeit, prekäre Arbeit? Realitäten und politische Perspektiven
07.08.18, 19:00, DGB-Haus, Hans-Böckler-Platz 1
https://www.facebook.com/events/610650732628803

Urban Citizenship: Politiken der Bürger*innenschaft und das Recht auf Stadt für Alle
03.09.18, 19:00, Ort wird noch bekannt gegeben
https://www.facebook.com/events/204729596832155

United Against Racism – Antiracist Parade in Hamburg
29.09., Hamburg, mit gemeinsamer Anreise aus Köln.
We’ll Come United! Let’s take it to the steets
https://www.facebook.com/events/2006637416077800

—————-
Eine Veranstaltungsreihe der Interventionistischen Linken Köln, AG Bleiben und kein mensch ist illegal Köln

In Kooperation und in Zusammenarbeit mit:
Allerweltshaus Köln e.V., Rosa-Luxemburg-Stiftung NRW, Kein Veedel für Rassismus, Arbeitskreis Kritische Soziale Arbeit Köln

Weitere Infos: https://il-koeln.org/