Kögida? Läuft nicht in Köln

Wir beteiligen uns an dem antifaschistischen Aktionsbündnis “Köln gegen Rechts”, welches zur Zeit Aktionen gegen die Kögida Veranstaltungen organisiert.

Hier der Aufruf und Aktionskonzept für kommenden Mittwoch, 28.01.2015  “Rassismus wegbassen – Love Music-hate Kögida”: wir treffen uns um 17.30 an der Ecke Kreuzblume/Trankgasse
Nächsten Mittwoch wollen die Kögida-Nazis wieder in Köln aufmarschieren, für nächste Woche haben sich bereits jetzt schon deutlich mehr Rassist*innen angekündigt.
Rassist*innen und Nazis fühlen sich in Köln ganz offensichtlich wohl. Ungestraft kann mensch hier den Hitlergruss zeigen, Journalist*innen und Gegendemonstrant*innen angreifen und in Polizeibegleitung vermummt herumlaufen. Die Taktik der Polizeiführung und des Polizeipräsidenten Albers: Lassen wir die Nazis mal machen…

Aber ohne uns!
Die Entwicklungen der letzten Wochen haben gezeigt, dass antifaschister Protest mehr denn je notwendig bleibt. Die rassistischen Parolen von Kögida dürfen nicht zum Normalzustand werden.
Um jedoch nicht immer wieder nur an Polizeiabsperrungen herumzustehen, wollen wir dieses Mal zusätzlich zu vielfältigen Aktionen unseren Protest lautstark und stimmungsvoll gestalten.  Wir werden eine antifaschistische Street-Party veranstalten. Die ersten Soundsystems sind schon angefragt. Also heißt es am 28.1.2015:

Rassismus wegbassen! LOVE MUSIC – HATE RACISM!

Jetzt seid ihr alle gefragt. Gestaltet den Protest mit: Bringt Soundsysteme, Lautsprecher und Musikinstrumente mit. Wir werden den Nazis und Rassist*innen lautstark zeigen, was wir von ihnen halten!

Am 28.1.15 gibt’s für die Nazis was auf die Ohren!!!!

*PS: Über zusätzliche Protestaktionen an dem Tag werden wir kurzfristig informieren.
Zwecks Koordinierung der Soundstysteme wäre es toll, wenn ihr euch per Mail mit uns in Verbindung setzt, solltet ihr eins am Start haben.

28.1.15 // 17.30 h // Kreuzblume/Trankgasse