+++ Platzbesetzung und Stadtrallye für Reproduktive Gerechtigkeit +++

+++ Montag, 8. März 14-17 Uhr, Chlodwigplatz +++Am 8. März haben wir gleich zwei Aktionen geplant. Zum einen wird es eine Platzbesetzung am Chlodwigplatz geben vom feministischen Zusammenschluss Wütende Freund*innen. Zum anderen wird es eine aktionistische Stadtrallye geben von SoliMed Köln, Pro Familia in Action (PiA) und der Interventionistischen Linken Köln Kommt zahlreich und bringt weiterlesen...

Rede anlässlich des ersten Jahrestages von dem rassistischen Anschlag in Hanau am 19 Februar in Köln Mülheim

Liebe Freund*innen, liebe Genoss*innen, Schön, dass heute so viele da sind. Ein Jahr nach Hanau stehen wir nun hier. Wir trauern um die Opfer, denken an die Angehörigen und sind gleichzeitig fest entschlossen, dass es so endgültig nicht weitergehen kann. weiterlesen...

Jahresrückblick 2020

Wir wollen diesen Jahresrückblick nicht mit der großen Frage überfrachten, wo wir als radikale Linke in diesen turbulenten Zeiten stehen, welche Chancen wir hätten ergreifen sollen, welche noch vor uns liegen. Dies ist eine gesonderte Aufgabe.Mit unserem Jahresrückblick wollen wir vielmehr Schlaglichter werfen auf unsere politische Praxis und politische Ereignisse und Entwicklungen, die Kämpfe, weiterlesen...

Unsere Utopie gegen ihre Repression – Weg mit dem PKK-Verbot

Liebe Genoss*innen, Freund*innen, alle freiheitsliebenden, feministischen, antirassistischen, antikapitalistischen und demokratischen Menschen, wir rufen euch alle dazu auf, am 21.11.2020 gemeinsam mit uns für die befreite Gesellschaft in Deutschland, Kurdistan und überall auf der Welt auf die Straße zu gehen! https://unsereutopie.noblogs.org weiterlesen...

Offener Brief an die Organisator:innen der Veranstaltung “Rechtsextremismus, Neue und extreme Rechte in den Arbeitsfeldern der Sozialen Arbeit” und Prof. Dr. Birgit Jagusch,

Gemeinsam mit vielen anderen Gruppen haben wir einen Offenen Brief an die TH Köln geschrieben. Im Rahmen einer Fachtagung zur Extremen Rechten und Sozialer Arbeit wurde der Verfassungsschützer Schirmer als Experte für dieses Thema eingeladen. Wir finden das falsch, weil es nicht nur ein fragwürdiges Bild von Sozialer Arbeit vermittelt, sondern auch ein falsches Zeichen gegenüber den weiterlesen...